Wir trauern um

Matthias Hechenblaikner (47)

* 13.09.1971 27.02.2019

Datum: 04.02.2023
Uhrzeit: 04:03 Uhr
Ort: Reith im Alpbachtal

Kondolenz verfassen:

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: office@derbestatter.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Kondolenzbuch Einträge:

Matthias Hechenblaikner


Kondolenzbuch

† 27.02.2019

1b:

...ps: für Lukas

Geschrieben am 08.03.2019 um 07:59

1b:

Wer liebt und Abschied nimmt, der lebt, um woanders weiterzulieben.

In großer Anteilnahme und Verbundenheit deine Klassenkameraden der 1b!

Geschrieben am 08.03.2019 um 07:56

Fam. Mader:

Es gibt Dinge, die man nicht versteht.
Momente, in denen einem alles egal ist.
Worte, die einen verletzen.
Lieder, die man nicht mehr hören will.
Erinnerungen, die einem das Herz brechen.
Gefühle, die man nicht steuern kann.
Tränen, die unweigerlich kommen.
Augenblicke, die einem nicht aus dem Kopf gehen.
Tage, an denen man nicht mehr weiter weiß.
Stunden, in denen man sich allein gelassen fühlt.
Minuten, in denen man begreift, was einem wirklich fehlt.
Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden.
Das ist so nicht richtig.
Man lernt nur, damit zu leben!

Liebe Trauerfamilie, liebe Betty,
Unser aufrichtiges Beileid! Wir wünschen euch ganz viel Kraft
und Menschen, die für euch da sind in dieser schweren Zeit!

Geschrieben am 05.03.2019 um 09:26

Georg, Natzzz, Luggi:

Wir sind unfassbar traurig und verlieren mit dir einen sehr guten und lieben Freund und Schitourenbegleiter.
Ein letztes Berg-Heil von deinen Freunden aus der LAHELENA-Gruppe!
Wir werden dich in Gedanken immer mit uns nehmen.
Viel Kraft all deinen Lieben
Georg, Natzzz und Luggi

Geschrieben am 04.03.2019 um 08:13

Cousine Alexandra:

Wenn man einen geliebten Menschen verliert,
gewinnt man einen Schutzengel dazu.
Jetzt bist du über den Bergen und Gipfeln, die du so sehr geliebt hast.
Schau ab und zu auf uns herunter und pass auf uns auf, bis wir uns wiedersehen.
Das Leben ist wie ein wunderschöner Wintertag, leider kann man es nicht festhalten. Die Erinnerung an dich bleibt aber tief in meinem Herzen, du wirst uns sehr fehlen.
Viel Kraft für deine Familie und allen die um dich trauern.

Geschrieben am 03.03.2019 um 20:47

Conny und Alex mit Familie:

Liebe Trauerfamilie,liebe Betty,lieber Patrick

Eine Stimme,die uns vertraut war,schweigt.
Ein Mensch der immer für uns da war,ist nicht mehr.
Er fehlt uns.
Was bleibt,sind dankbare und schöne Erinnerungen,
die uns niemand nehmen kann.
Wir hatten Glück dich kennenzulernen,Danke

Geschrieben am 03.03.2019 um 15:52

Alfred Klein:

Lieber Matthias,
danke für die vielen Stunden, Tage und Jahre die ich mit Dir als Arbeitskollege verbringen durfte. Danke für Deine nette und kollegiale Art, für Deine Lebensfreude, mit der Du stets für eine gute Stimmung in der Abteilung gesorgt hast. Danke dafür, daß Du immer ein offenes Ohr hattest und mit Rat und Tat zur Seite standest.
Dein tragischer Tod hat ein tiefes Loch in die Abteilung gerissen, wir werden Dich vermissen!
Mein besonderes Mitgefühl gilt Deiner Familie.
Alfred

Geschrieben am 03.03.2019 um 15:36

Irmgard Hörhager:

Liebe Beate, liebe Trauerfamilie!
Wir fühlen mit euch,
und auch, wenn euch den Schmerz niemand abnehmen kann,
so hilft es vielleicht zu wissen,
dass gute Gedanken euch liebevoll
durch diese schwere Zeit begleiten,
viel Kraft für euch alle!
Aufrichtige Anteilnahme Irmi mit Familie
aus Uderns

Geschrieben am 03.03.2019 um 12:21

Martin mit Familie:

Mein Freund, Kumpel und Cousin!!
Wir haben zusammen viel erlebt, leider war die Zeit viel zu kurz.
Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr so wie es war!!
Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung. His du bist bei uns!!

Geschrieben am 01.03.2019 um 13:36

Ein letztes Gedicht von deinem Cousin Andreas:

Servus Hias,
wos mochst Du für Sochen?
Normal wos mit Dia oiwä zum lustig sei und lochn.
Etz hätt ma woi an liabstn olle zom kreascht,
wia ma vo der schlimman Nochricht hom keascht.
Hias mochs guad, Du gehst ins gonz sicher narrisch oh,
owa Dei Frohnatur bleib bei ins ewig do…

Wir wünschen der Fam. Hechenblaikner ein herzliches Beileid und viel Kraft in der schweren Zeit.
Fam. Andreas und Trude Gschösser

Geschrieben am 01.03.2019 um 11:40

Moni (Mö) und Christoph:

Jeder folgt in seinem Leben einer Straße.
Keiner weiß vorher, wann und wo sie endet.

Lieber His, wir finden keine Worte, die unsere Trauer und Mitgefühl ausdrücken können - du wirst uns fehlen und wir werden dich nie vergessen!! Wir wünschen den Angehörigen und vor allem Betty viel Kraft.
... und wir dachten wir hätten noch so viel Zeit.

Geschrieben am 01.03.2019 um 10:57

Eine Mitfühlende:

Ein großes Geheimnis ist das Leben, das nur die letzte Stunde begreift.

Ich wünsche der trauernden Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Geschrieben am 01.03.2019 um 10:41

Melanie:

Lieber Matthias,

Leider können wir dir nicht mehr persönlich sagen welch eine Bereicherung du für unsere Familie warst.
Die Zeit die wir verbracht haben, werden wir NIEMALS vergessen!!

Danke an dich... Schön einen so wunderbaren Menschen kennengelernt zu haben !!! Leider hatten wir nicht mehr Zeit...

Wir vermissen dich...

Geschrieben am 01.03.2019 um 10:29

Ernst , Bawi mit Fam.:

Ich habe einen besten Freund verloren. Danke His für die schönen Tage und Stunden die wir mit dir verbringen durften. In unseren Herzen und Gedanken wirst du immer bei uns sein und nie vergessen. Wir vermissen dich. All jenen die dich schmerzlich vermissen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Geschrieben am 01.03.2019 um 09:03

Eine mitfühlende Familie:

A Sterndl am Himmel er leuchtet so hell
a kloana Augenblick und er foit owa ganz schnell.
Es zreiss`t oan fast s´Herz,
so gruass is da Schmerz.
Warum muass er geh`n,
ma kus net vasteh`n.
Ma dat alles geb`n,
wenn ma zruggkriagat des Leben.
Nur d`Liab de bleib zrugg,
de hüft iwa de Zeit,
wos dunki is und über des ganze Leid.
De gib ench den Hoit und de ganze Kraft,
damit ma des ois mitanond packt und a
schafft .

Viel Kraft in dieser schweren Zeit...

Geschrieben am 01.03.2019 um 08:33

Fam. Sillaber Alex & Alexandra:

IRGENDWOHIN Am Baum des Lebens sind wir Blätter; blühend, welkend, zur Erde fallend. Dann aber trägt uns der Wind irgendwohin -irgendwofür.

Geschrieben am 28.02.2019 um 21:05

Elisabeth Wildauer:

Matthias
Eben noch im Leben - voll mittendrin.
Selbstverständlich - wie das so ist .
Jetzt kam alles anders - und du wirst schmerzlich vermisst .

Viel Kraft der Familie
Deine Arbeitskollegin Lisi

Geschrieben am 28.02.2019 um 20:17

Schrettl Thomas:

Die Kerze merkt nicht, wenn ihr Licht ausgeht.Aber wir,die Überleben sitzen im Dunkeln.Du fehlst!His Danke für die schönen Jahre die wir in der Freizeit mit unseren Jungs zusammen verbracht haben.Den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.Schrettl Tom mit Familie.

Geschrieben am 28.02.2019 um 19:00