Wir trauern um

Fritz Unterlechner (88)

* 01.11.1931 16.11.2019

Datum: 03.12.2022
Uhrzeit: 20:40 Uhr
Ort: Schwaz

Kondolenz verfassen:

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: office@derbestatter.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Kondolenzbuch Einträge:

Fritz Unterlechner


Kondolenzbuch

† 16.11.2019

Eva Saxl:

Der Tod ist der Grenzstein des Lebens, aber nicht der der Liebe!

Liebe Anita, lieber Klaus,
aufrichtige Anteilnahme am Heimgang Eures Vaters enbieten
Martha Pranter, Wolfgang und Eva Saxl

Geschrieben am 16.11.2018 um 08:10

Fam NIKODIM Stefan:

Als der Regenbogen verblasste
da kam der Albatros
und er trug mich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
ich bin euch nur ein Stück voraus.

Geschrieben am 16.11.2018 um 07:14

Stadtmusik Schwaz:

Denk Dir ein Bild - weites Meer
ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
und gleitet hinaus in die See.
Du siehst wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es.
Da sagt jemand: "Nun ist es gegangen!"
Ein anderer sagt: "Es kommt!"
Der Tod ist ein Horizont, und ein Horizont ist nichts
anderes als die Grenze unseres Sehens.
Wenn wir um einen Menschen trauern,
freuen sich andere,
die ihn hinter dieser Grenze wiedersehen.

Liebe Hermine, Liebe Familie Unterlechner

Aufrichtige Anteilnahme entbietet die Stadtmusik Schwaz

Geschrieben am 15.11.2018 um 08:14

Martina:

Menschen kommen
und Menschen gehen.
Doch einige von ihnen hinterlassen tiefe Spuren.
Spuren in unseren Herzen.
So wie Fritz
Ich werde ihn stets so in Erinnerung halten wie ich ihn kennenlernen durfte:
immer freundlich mit einem Lächeln im Gesicht, danke Meister das ich dich ein Stück begleiten durfte.
Der Trauerfamilie viel Kraft in dieser so schweren Zeit.

Geschrieben am 14.11.2018 um 19:29